Samstag, 25. Oktober 2014 Bookmark and Share
| Verfügbare Sprachen

Nachrichten des laufenden Monats

Wir marschieren bereits 93 Tage!
2. Oktober 2009
2. Januar 2010

Informationen und Empfehlungen
PUNTA DE VACAS 2010 - Nützliche Information
Lokale Links und Reservationen


Hiroshima Feuer reist für Abschaffung der Atomwaffen um die Welt


Japan Hiroshima | 04. August 2009 00:09
Am 05. August wurde eine Fackel am Hiroshima Feuer angezündet. Sie wird durch die Welt getragen um an die Abschaffung der Atomwaffen zu mahnen. Die Fackel wird ihr Ziel, die Vereinten Nationen, im Mai 2010 erreichen. Dort wird sie einer Konferenz von Regierungsvertretern, zur atomaren Abrüstung übergeben. Die Fackel wird solange brennen, bis alle Atomwaffen abgeschafft worden sind.

Das Hiroshima Feuer im Hiroshima Friedenspark wurde mit der Asche der, bei der atomaren Katastrophe von 1945, Verstorbenen angezündet. Es wird solange brennen, bis alle Atomwaffen abgeschafft worden sind.

Der Weltweite Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit wird das Feuer zur Abschaffung von Atomwaffen in die Welt tragen. Der Start wird am 02. Oktober- dem Geburtstag Mahatma Gandhis - in Neuseeland sein und dann geht es unter Beteiligung von Millionen Menschen in Konzerten, Rallyes, Ausstellungen, Konferenzen und anderen Veranstaltungen entlang der Route, durch 90 Länder

"Die Explosion der Atombomben ist ein Horror, der sich nicht wiederholen darf", sagte Alyn Ware, Koordinatorin des Marsches in Neuseeland. 'Das Hiroshima Feuer wird von Stadt zu Stadt getragen werden - von Land zu Land- um die Welt, damit die Leute daran erinnert werden, dass nichts die Einäscherung Hunderttausender unschuldiger Zivilisten rechtfertigen kann".

'Mit dem Weltweiten Marsch demonstrieren die Menschen ihren Wunsch nach der Abschaffung aller Atomwaffen in allen Ländern und nach dem Ende der Kriege und der Förderung der Gewaltfreiheit in allen Gesellschaftsschichten", sagte Mayra Gomez, eine  bolivianische Indigene, die die Zeremonie am 05. August organisiert hat. "Der Marsch wird in unglaublich vielen Regierungsvorsitzenden, United Nations Funktionären, Friedensnobelpreisträgern, Bürgermeistern, indigenen Führern, Persönlichkeiten, religiösen Gemeinden, Jugendorganisationen und anderen Aktivisten unterstützt".

'Um in Zukunft eine weitere atomare Katastrophe zu verhindern, müssen wir heute handeln. Wir müssen ein Bewusstsein für die Notwendigkeit der Entspannung und der Zusammenarbeit der Menschen schaffen", sagte Rafael de la Rubia, Internationaler Sprecher des Weltweiten Marsches und Präsident von Welt ohne Kriege. 'Der Horror von Hiroshima und Nagasaki ist noch nicht Geschichte. Die Bilder von Schmerz und absurdem Tot leben in unserem Bewusstsein weiter, nähren aber so auch unser tiefes Bestreben nach einer Welt in der eine solche Gräueltat nicht mehr möglich sein wird".

'Die Zeit Atomwaffen abzuschaffen ist gekommen', sagte der neuseeländische Bürgermeister Bob Harvey, der sich zur Mayors for Peace Konferenz in Japan befindet. Bürgermeister Harvey wird am 05. August die Fackel am Hiroshima Feuer anzünden und für den Start des Weltweiten Marsches nach Neuseeland bringen. 'Neuseeland - das Atomwaffen abgeschafft hat und von  Global Peace Index kürzlich zum friedlichsten Land  der Welt ernannt wurde - ist der perfekte Ort diesen Marsch um die Welt mit dem Feuer zur Atomaren Abschaffung zu starten. Im Mai 2010 wird das Feuer zu den United Nations getragen, während dort eine Konferenz zur Ratifizierung des Atomwaffensperrvertrages stattfindet. Es besteht die Hoffnung, dass die Regierungen der Welt dazu bereit sind Atomwaffen weltweit, durch einen globalen Atomwaffenvertrag, abzuschaffen'.

'Atomare Abrüstung hat sich von einem unerreichbaren Ideal in ein realisierbares Ziel verwandelt, sagte Alyn Ware, verantwortlich für einen Vertragsentwurf, der heute vom Generalsekretariat der Vereinten Nationen befürwortet wird. 'Der Entwurf zur Atomwaffenkonvention zeigt uns die legalen, technischen und politischen Maßnahmen auf, die zu einer kompletten Abschaffung von Atomwaffen mit einer effektiven internationalen Kontrolle, führen könnten'.

'Jeder kann sich am Feuer zur Abschaffung der Atomwaffen beteiligen, es spielt keine Rolle, ob er an der Route des Weltweiten Marsches lebt oder nicht, sagte Ashley Woods - Gründerin dieses Projekts. Es wird neben dem realen Feuer auch ein virtuelles Feuer geben, das man weltweit über Internet und Email erreichen kann.' Wir rufen jeden dazu auf das virtuelle Feuer zur Abschaffung von Atomwaffen elektronisch weiterzureichen und seine Regierung dazu aufzufordern Atomwaffen im eigenen Land zu verbieten'.

'Überall beteiligen sich junge Menschen am Weltweiten Marsch, denn sie wollen eine Welt des Friedens, ohne Kriege,' sagte Una McGurk, Koordinator von  ENACT - einer Jugendorganisation, die Friedenswochen in Schulen organisiert, die auch das Thema der Bombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki behandeln. 'Unsere Zukunft hängt vom weisen Umgang mit den Themen Bildung, Gesundheitsversorgung, Ernährung, Wasser, Arbeit und einer sauberen Umwelt für alle ab. Sie hat nichts zu tun mit den destabilisierenden Ausgaben von mehr als einer Billion Dollar für Militärausgaben und Kriege. Die Abschaffung der Atomwaffen ist der erste Schritt in Richtung dieser Welt'.



 


Pressenza

<< zurück
www.theworldmarch.org ®2014 | Letzte Aktualisierung: 17:42 - 19/11/2011 (UTC/GMT) | Auflösung : 1024/768 | Zum Anfang
Zugang Benutzer | Privacy | Sitemap | Sponsors | Gadgets Shop